Open Mic, Open Stage, Kunst Gegen Bares – Wo Auftreten?

Wo auftreten

Mittlerweile gibt es doch einige Möglichkeiten erste Schritte als Comedian zu gehen. Alle großen, sehr viele mittlere und einige kleinere Städte bieten mittlerweile verschiedene Bühnen und Showkonzepte an.

Welche das sind und wo es am besten wäre zu starten, das verrate ich in diesem Artikel.

Zunächst müssen wir auf die verschiedenen Formate eingehen, bei denen du dich ausprobieren kannst und da sind die Bedingungen sehr unterschiedlich.

Ich gehe sie kurz, gestaffelt nach Qualität (für Comedy!) durch und liste am Ende des Artikels noch einige Bühnen und Shows auf, die ich persönlich empfehlen kann.

Also: Wo auftreten als Newcomer?

1. Das Open Mic

“Open Mic” ist schon ein Begriff, der aus der (natürlich amerikanischen) Comedy Szene kommt und zumindest in Deutschland fest mit Comedy verbunden ist.

Es ist eine ausschließliche Testbühne, zu der sich quasi jeder anmelden darf. In der Regel teilen sich an einem Abend nicht selten 10-12 Vortragende das Mikro um fünf bis sieben Minuten neues Material zu testen oder eben ihre ersten Auftritte zu meistern.

Wichtig ist hier, sich vorher beim “Host” (Moderator, Organisator, Veranstalter) anzumelden.
In vielen Social Media Gruppen wird dazu bei entsprechenden Postings zur Anmeldung für ein Open Mic der Begriff “Spot” als Kommentar gepostet, um quasi einen Platz zu ergattern.

In der Regel werden dann die ersten 10-12 auch auf die Auftrittsliste kommen. Da es hier aber auch immer wieder Leute gibt, die kurzfristig abspringen oder ausfallen, lohnt es sich oft, nochmal zu checken, ob es nicht noch einen neuen Aufruf wegen Ausfall gab.

Hier also am besten in Kontakt mit der organisierenden Person bleiben oder einfach auf Gut Glück gleich vorbeischauen.

Da es sich hier um reine Comedy-Bühnen handelt und das Publikum auch darauf eingestellt ist, ganz neue Sachen zu hören und Newcomer sich ausprobieren, ist es die beste Möglichkeit um zu starten. 

2. Der Open Spot

Eine zweite sehr gute Möglichkeit ist ein Open Spot bei einer Mix-Show

Dort bekommt man dann seine fünf Minuten integriert in ein Line up mit erfahrenen KollegInnen.
Einige etablierte Shows haben einen Open Spot fest eingeplant und suchen auch hier regelmäßig BewerberInnen.

Aber, du kannst sicher bei einer Show in deiner Gegend Kontakt mit den Organisatoren aufnehmen und nach solch einem Spot fragen. Natürlich nicht bei Nightwash oder im Quatsch Comedy Club, sondern in kleineren Mix-Shows.

Comedians unterstützen sich und vor allem auch NewcomerInnen gerne und bereiten einem auch einen guten Einstieg.

Ich habe auch in meinen Shows gar kein Problem damit, 5 Minuten für einen ersten oder zweiten Auftritt einzuplanen – wer weiß, ob man damit nicht einem großen Talent den entscheidenden Schubs gibt. 
Behalte also auch die Möglichkeit, nach einem Open Spot zu fragen immer im Auge.

Die Vorteile eines ersten Auftritts in diesem Umfeld erläutere ich dir in diesem Artikel…

3. Kunst gegen Bares

Auch KGB abgekürzt, ist ein Format, welches 2007 in Köln von Gerd Buurmann als Kleinkunstformat erstmalig veranstaltet wurde. Mittlerweile soll es in über 40 Städten in Deutschland, der Schweiz, Belgien und auch Spanien laufen.

Newcomer

Hierbei treten meist KünstlerInnen verschiedener Kunstformen gegeneinander an. Jede(r) hat 10 Minuten, um das Publikum von sich zu überzeugen.
Nach allen Auftritten darf dieses dann durch Geldeinwurf in Sparschweine die Vortragenden “entlohnen”. 

Der höchste Geldbetrag im Schwein kürt dann das “Kapitalistenschwein” des Monats, welches sich somit auch für das Jahresfinale qualifiziert.

Im Grunde sprechen wir also von einer Art “Kunst-Slam”, bei der man sich, wie beim Open Mic, vorab bei den OrganisatorInnen anmelden muss.

Bei diesem Format mit Comedy zu starten finde ich aus verschiedenen Gründen nicht optimal. Zum Einen ist da natürlich die unverhohlene Wettbewerbssituation, auch wenn sie spielerisch erscheint. Es kann da ein gewisser Druck entstehen und eine entsprechende Enttäuschung bei einem schlechten Abschneiden.

Die Qualität eines KGBs hängt auch daran, was das Publikum dort schon gewohnt ist und wie der Abend moderiert wird. So meine Erfahrung. 

Auch wenn Comedians mittlerweile schon zum festen Repertoire eines KGBs gehören muss man sagen, dass traditionell musikalische Beiträge, Zauberei oder Jonglage hier oft rundweg viel “wertiger” eingestuft werden vom Publikum. Als Comedian “erzählt” man ja einfach nur so ein bisschen.
Das ist oft noch die landläufige Meinung.

Das alles muss einem klar sein, wenn man den KGB-Auftritt für sich selbst richtig einstufen will. Und das ist für Beginner eben schwerer und in den meisten Fällen eher frustrierend sein kann.

Ich habe sehr tolle Abende bei KGBs erlebt und leider aber auch sehr enttäuschende bis schlechte – leider aus all den obigen Gründen.  

Wenn du etwas sicherer mit deinem Material bist oder auch neue Gags testen willst, dann würde ich dir allerdings unbedingt KGB-Abende empfehlen – vor allem, wenn du sonst keine Bühnenzeit bekommst.

4. Open Stages / Offene Bühnen

Die klassische offene Bühne hat ebenfalls Platz für alle Künste – wie das KGB – allerdings treten hier alle ohne Wettbewerb an. Bei den Open Stages, die ich aus diversen Städten kenne, tummeln sich allerdings nur MusikerInnen. Hier als Comedy Act aufzutreten wäre sehr schwer, denke ich. Die BesucherInnen sind dort sicher vorwiegend wegen musikalischer Beiträge da.

Bei Musik-Comedy könntest du es aber sicher auch als NewcomerIn einfach mal ausprobieren.
Reiner Wortbeitrag dürfte es schwer haben.

Grundsätzlich würde ich dir aber bei allen Bühnenformaten raten, dir erstmal eine oder mehrere Abende selbst anzusehen. Vielleicht ist das KGB in deiner Nähe auch für ein offenes Comedy-Publikum bekannt oder deine offene Bühne hat regelmäßig komische Spots durch Comedians oder Poetry Slammer dabei.

Für deine ersten Gehversuche ist aber eine reine Comedy-Crowd sicher erstmal das Beste.
Die Leute sind wegen Comedy da, wollen lachen und werden es dir einfacher machen. 

Du bist nach deinen ersten Spots sowieso erstmal dein schärfster Kritiker, da brauchst du nicht noch Gegner im Wettbewerb – oder im Publikum.  

Aber, wenn du dich mit einer Bühne, dem Format oder dem Umfeld gut und sicher fühlst, dann zögere nicht und lege los.

Hier können Newcomer auftreten – Bühnen

Leere Bühne

Hier also einige Anlaufstellen, um sich das Ganze erstmal zu begutachten. Dies sind alles Adressen die ich empfehlen kann. Ich kenne entweder die Shows oder aber die Verantwortlichen. Hier kann ich also empfehlen, erste Schritte als Comedian zu versuchen.


(Liste wird noch erweitert, es fehlen in jedem Falle noch Bühnen in Berlin und München, also gerne später nochmal reinschauen. Einige Bühnen pausieren gerade aufgrund der Pandemie!)

KÖLN | New Material Night (Stand up Open Mic)
Fiffi Bar – jeden Sonntag, 8 Minuten Bühnenzeit / Anmeldung vor Ort!
Info: https://www.facebook.com/newmaterialnight

KÖLN | Boing Comedy Open Mic
Quarter – jeden Di. und Mi., 7 Minuten Bühnenzeit
Anmeldung: mail@boingcomedy.de

KÖLN| Die Comedy Werkstatt (Stand up Open Mic)
Klub Berlin – Jeden 3. Mittwoch im Monat
Anmeldung bei Samed Warug: https://www.facebook.com/DieComedyWerkstatt

KÖLN | Kokolores
Artheater – 1x im Monat
Infos und Anmeldung: https://www.facebook.com/LukasWandke

KÖLN | Killer Comedy
Hillebrands – 1 x im Monat
Infos und Anmeldung: https://www.facebook.com/killercomedyshow

DÜSSELDORF | Grands Comedy (Stand Up Comedy Open Mic) 
hotel friends – Jeden 3. Mittwoch des Monats
Anmeldung bei Vladimir Andrienko

KREFELD | Vollkontakt Open Mic
KuFa – Jeden 2. Dienstag im Monat
Anmeldung: https://www.facebook.com/vollkontaktcomedy

NEUSS| Die Comedy Werkstatt (Stand up Open Mic)
Hamtorkrug – Jeden 3. Dienstag im Monat
Anmeldung bei Samed Warug: https://www.facebook.com/DieComedyWerkstatt

BOCHUM | Die Comedy Werkstatt (Stand up Open Mic)
Game Food & Fun – Jeden 3. Donnerstag im Monat
Anmeldung bei Samed Warug: https://www.facebook.com/DieComedyWerkstatt

Fehlt eine Bühne? Gerne melden:
comedy@mario-siegesmund.de

FRANKFURT| Die Comedy Werkstatt (Stand up Open Mic)
MyStory – Jeden 3. Freitag im Monat
Anmeldung bei Samed Warug: https://www.facebook.com/DieComedyWerkstatt

FRANKFURT | The World is yours (Open Mic deutsch/englisch)
Township – Jeden Samstag (5 min. für Erstauftritt )
Anmeldung bei Meilor Bondoc: https://thecomedycommunity.de/spots/

FRANKFURT | Deutsches Open Mic
Mabuhay Karaoke Bar – 2. u. 4. Mittwoch (5 min. für Erstauftritt)
Anmeldung bei Meilor Bondoc: https://thecomedycommunity.de/spots/

FRANKFURT | Englisches Open Mic
Mabuhay Karaoke Bar – 1. u. 3. Mittwoch (5 min. für Erstauftritt )
Anmeldung bei Meilor Bondoc: https://thecomedycommunity.de/spots/

WIESBADEN | Die Comedy Werkstatt (Stand up Open Mic)
MyStory – Jeden 3. Samstag im Monat
Anmeldung bei Samed Warug: https://www.facebook.com/DieComedyWerkstatt

HAMBURG | I love Stand up (Comedy Open Mic)
Frachtraum – Jeden 1. Montag im Monat 
Anmeldung bei Heine Trusheim: contact@ilovestandup.de

BERLIN | Monster! Stand up Comedy
Mad Monkey Room – jeden Dienstag
Anmeldung über fb: Monster Comedy

STUTTGART | Karls Comedy Stage – Open Mic!
Karlsvorstadt – jeden Mittwoch
Anmeldungen: https://www.facebook.com/karlscomedystage

MÜNCHEN | Comedy Kills
Beverly Kills – jeden Freitag und Samstag
Anmeldungen: https://www.facebook.com/comedykills

Hier einige Facebook-Links zu “Kunst gegen Bares”-Bühnen für Newcomer:

Köln  |  Leverkusen  |  Düsseldorf  | Aachen/Düren  |  Gelsenkirchen  

Du findest sicher noch ein KGB auch in deiner Nähe auf Facebook oder im Netz.

Falls Dir hier eine Bühne fehlt, die du kennst, oder du selber eine Show veranstaltest, dann melde dich doch bei mir. Ich nehme sie gerne auf.

comedy@mario-siegesmund.de

Und wer sich für einen Open Spot in meinen Dicke Lippe Comedy Shows melden möchte, kann das auch über hierüber tun!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.